Marketing

Amaranthe

Synopsis
Amaranthe releised their Album "Maximalism"
Text
Zunächst als Projekt, gründen Gitarrist Olof Mörck und Sänger Jake E. 2007 in Göteborg Amaranthe und verewigen seitdem ihre Namen in Großbuchstaben in den Metal-Annalen. Amaranthe haben eine außergewöhnliche Mission, die sie zu einer echten Institution gemacht hat: Die Band ist Vorreiter eines Genres, das sie beinahe im Alleingang erschaffen hat. Von einigen als „melodic death metal“, von anderen als „metalcore“ verortet, treiben Amaranthe Genre-Puristen konsequent in den Wahnsinn.
 
Nachdem sich diverse Major-Labels um ihr 2008er Myspace-Demo gerissen hatten, erschien Amaranthes selbstbetitelte Debüt-LP im April 2011 bei der prestigeträchtigen Metal-Brutstätte Spinefarm Records und verschaffte sich neben hohen Chartpositionen in Schweden und Finnland weltweit die Anerkennung der Kritiker. Aus dem Stehgreif schlug das Herz von „Amaranthe“ im Takt der digitalen Musikrevolution und landete genreübergreifend in den Top 100 der weltweit meistgespielten Alben auf Spotify. Nach den 92 Dates ihrer Livetour, kehrte die Band in die Hansen Studios im dänischen Ribe zurück, wo schon seit ihrem Debüt diese spezielle Amaranthe -Magie in der Luft liegt.
 
Im März 2013 erschien „The Nexus”, auf dem sie noch einen Schritt weiter gingen und einen noch innovativeren Mix aus melodischem Pop, hartem Screamo-Metal und Techno-infiziertem Hardrock ablieferten. Es folgten ausgedehnte Touren und weitere Chartentrys inklusive Top-10-Platzierungen in Schweden und Finnland sowie einem #12 Einstieg in die US Billboard Heatseeker Charts.
 
Während ihre Karriere also immer weiter steil nach oben führte, kam im Oktober 2014 Amaranthes dritte Veröffentlichung Massive Addictive. Und aller guten Dinge sollten drei sein: Das Album ging auf Anhieb in sechs Ländern in die Charts und nahm sogar die Poleposition in den Billboard Heatseekers Charts ein. Mit „Drop Dead Cynical“ brachte das Album außerdem Amaranthes erste große Hitsingle hervor, die wochenlang die Rotationslisten von Sirius XM Octane, einer der angesehensten Rock-Radiostationen der USA, dominierte und auch weltweit für massives Airplay sorgte.
Obwohl noch niemand die Geheimnisse und die Weiterentwicklung des Sounds des kommenden vierten Amaranthe-Albums kennt, ist in Kennerkreisen des modernen Metal schon jetzt klar, dass man sich garantiert auf furiose Überraschungen von dieser unaufhaltsamen, Rekorde-brechenden Metal-Maschine einstellen kann. Erneut von Jacob Hansen (Volbeat, Epica, Delain) produziert und von Svante Forsback (Rammstein, Apocalyptica, Dragonforce) gemastert, liefert der schwedisch-dänische Sechser zwölf neue Tracks, die das ‚größer, schneller, weiter’-Versprechen des Titel voll und ganz erfüllen werden.
Mit ihrer strikten Weigerung, sich von Genregrenzen und Konvention festnageln zu lassen, beschreiten Amaranthe ihren kaum ausgetretenen Pfad konsequent weiter und mischen unterschiedlichste Sounds und Stile, um ihren ganz eigenen Signature-Hybrid zu erschaffen. Und das neue Album „Maximalism“ stellt diesen kollektiven Weitwinkel mit mehr Können und mehr Überzeugung als je zuvor unter Beweis. Von der aufputschenden Wirkung von „Faster“ und „Fury“ bis hin zu gemäßigterem Drama in „Limitless“ und „Endlessly“ (ein echter Solo-Tour-de-Force-Ritt für Sänger Elize Ryd) steigern Amaranthe sowohl ihre Energie als auch ihr Gefühl und drehen generell alles voll auf ...
 
Leadgitarrist Olof Mörck: „‚Maximalism’ ist unser Manifest für die Welt! Wir sind aufrichtig begeistert vom neuen Material – dies ist definitiv unser vielfältigster Release. Natürlich bleiben wir unserem Markenzeichen, dem ‚bleeding edge’ modern metal, treu, aber wir haben ihn diesmal mit einer noch größeren Bandbreite an Genres fusioniert ... Es gibt alles: Stadionrock, innovativen Pop und tanzbare Superhits. Macht euch darauf gefasst, dass diese Tracks für immer in euren Köpfen bleiben werden!“

Members:
Jake E - Vocals
Elize - Vocals
Henrik - Screams
Olof - Guitars and keys
Morten - Drums
Johan - Bass
 
Info
Booking Agent
European Concerts / Thomas Engstrom
Artist Group International / Justin Hirschman 
(For North America, South America, Australia, South Africa and SE Asia outside Japan)

Contact GSA: 
Odyssey Music / Patricia Markert


Listen to the current album "Maximalism":
Files